Der Spielbetrieb ist wegen des Coronavirus bis einschließlich 22.03.2020 eingestellt !
Der Spielbetrieb ist wegen des Coronavirus bis einschließlich 22.03.2020 eingestellt !
               

Ende derzei ungewiss ,der  Landesfußballverband MV verlängert Aussetzung des Spielbetriebs 

 

Der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV) setzt den Spielbetrieb aufgrund der andauernden Corona-Krise fortan bis auf Weiteres aus. Dies geschieht mit Blick auf die aktuellen staatlichen Verfügungen als auch in Anlehnung an weitere bestehende und ggf. nachfolgende Vorgaben von zuständigen Verwaltungsbehörden. Eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs wird grundsätzlich nur mit einer Vorankündigung von mindestens 14 Tagen erfolgen. Diese Entscheidung umfasst wie schon zuvor alle Pflicht- und Freundschaftsspiele sowie Turniere in allen Altersklassen und gilt auch für die sechs angeschlossenen Kreisfußball- bzw. Fußballverbände.

Zuvor hatte der LFV den Spielbetrieb in allen Spiel- und Altersklassen zunächst bis zum 22. März 2020 und wenig später bis zum 20. April 2020 ausgesetzt.

"Wir befinden uns weiterhin in einer schwierigen Situation, die kurz- und mittelfristige Planungen in nahezu allen Bereichen quasi unmöglich macht. Das gilt nicht nur für die Verbände, sondern natürlich auch für die Vereine und die passiven und aktiven Mitstreiterinnen und Mitstreiter des Amateurfußballs in Mecklenburg-Vorpommern. Mit der Fortführung der Aussetzung des Spielbetriebs, die sich zunächst nicht mehr an einem festen Datum orientiert, schaffen wir zumindest in dieser Hinsicht erst einmal für alle Beteiligten Klarheit", erklärte LFV-Präsident Joachim Masuch im Anschluss an eine gemeinsame Videokonferenz der Präsidenten und Geschäftsführer der DFB-Landes- und Regionalverbände. In diesem Rahmen hatten die Verantwortlichen ein einheitliches Vorgehen innerhalb des Amateurfußballs in ganz Deutschland beschlossen.

"Für den hoffentlich nicht allzu weit entfernten Zeitpunkt, an dem der Ball endlich wieder rollen kann, gilt es in Anbetracht der ungewissen Lage nunmehr verschiedene Szenarien für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs zu entwerfen und zu diskutieren", sagt LFV-Geschäftsführer Bastian Dankert, der den Corona-Krisenstab mit Vertretern aus den involvierten Ausschüssen des LFV sowie Beteiligung der KFV leitet. Weitere Entscheidungen und sonstige Informationen rund um die Entwicklung des Fußballs in Mecklenburg-Vorpommern im Zusammenhang mit dem Coronavirus sind weiterhin stets aktuell auf der Internetseite www.lfvm-v.de/corona zu finden.

 

Bild und Text LFV MV

 

 Der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV) wird den Spielbetrieb über den 22. März 2020 hinaus vorerst bis zum 20. April 2020 aussetzen. Diese Entscheidung umfasst alle Pflicht- und Freundschaftsspiele sowie Turniere und findet auch in den sechs angeschlossenen Kreisfußball- bzw. Fußballverbänden (KFV) Anwendung. In Zusammenhang mit der Ausbreitung des Cononavirus hatte der LFV geplante Maßnahmen im Bereich der Qualifizierung und Talentförderung schon zuvor bis zum 20. April 2020 abgesagt.

"Die Verlängerung der Generalabsage im Bereich des Spielbetriebs ist die logische Konsequenz der gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen in den letzten Tagen. Die gesamte Bevölkerung – und somit auch alle Mitglieder der Fußballfamilie – haben derzeit einfach wichtigere Dinge zu bewältigen. Die Gesundheit jedes Einzelnen steht mehr denn je im Vordergrund und gemeinsam mit den Kreisverbänden wollen wir innerhalb unseres Verantwortungsbereiches einen Teil zur Eindämmung bzw. zeitlichen Verzögerung der Ausbreitung dieser Pandemie leisten", begründet LFV-Präsident Joachim Masuch den Schritt.

Angesichts von amtlichen Verfügungen, Bestimmungen oder Empfehlungen stehen derzeit vielerorts keine Sportstätten zur Verfügung. Die meisten Vereine haben dahingehend und im Sinne ihrer gesellschaftlichen Verantwortung auch den Trainingsbetrieb eingestellt. Diese Entscheidung liegt weiterhin in der Hoheit der Klubs.

Bastian Dankert, Geschäftsführer des LFV, stellt im Zuge der Coronakrise fest: "Der Fußball rückt in dieser schweren Zeit einfach in den Hintergrund. Unseren Sport verbinden wir in erster Linie mit Freude und Spaß. Angesichts der für alle weitestgehend unbekannten Lage dominieren derzeit aber aufkommende bzw. anhaltende Ungewissheit oder sogar Angst. Wenn sich die Lage stabilisiert, kann der Fußball wieder seinen positiven Beitrag zum eigenen Wohlbefinden als auch zum sozialen Miteinander leisten. Den Zeitpunkt dafür können wir aber leider nicht direkt beeinflussen."

Ob und wie der Spielbetrieb nach dem 20. April 2020 fortgesetzt werden kann, wird in einem Krisenstab mit Vertretern aus den involvierten Ausschüssen des LFV sowie Beteiligung der KFV unter der Leitung von Bastian Dankert in den kommenden Tagen und Wochen beraten. Weitere Entscheidungen und sonstige Informationen rund um die Entwicklung des Fußballs in Mecklenburg-Vorpommern im Zusammenhang mit dem Coronavirus sind stets aktuell auf der Internetseite www.lfvm-v.de/corona zu finden. 

 

Bild und Text LFV MV

 

Am 24.01.2020 erhielt der Sportfreund Manfred Siemer ( LSV Germania 04 Kummer ) die Ehrennadel des NOFV, die ihm vom 1.Vizepräsident des LFV MV Detlef Müller, in Kummer überreicht wurde. Zu den ersten Gratulanten

zählte der 1.Vorsitzende des KFV Westmecklenburg e.V., der Sportfreund Wolfgang Gottschling. Manfred Siemer begann 1958 im Nachwuchs bei Traktor Alt-Jabel mit dem Aktiven Fußball, aber wie alle Kinder der Nachkriegsgene -

ration war auch Manfred Siemer ein begeisterter Straßenfußballer.

Während seiner Studienzeit in Greifswald schloss er sich der HSG Wissenschaft Greifswald an. Es folgten etliche Jahre bei Traktor bzw. LSV Germania 04

Kummer.

Seit 1974 ist Manfred Siemer 1.Vorsitzender des Vereins. Sportfreund Siemer war viele Jahre Staffelleiter im KFV und ist im Vorstand Traditionsbeauftragter und Protokollführer. Zu seinen sportlichen Auszeichnungen gehören die Ehrennadeln des LFV MV in Gold und Silber sowie der Sport-Oscar des KSB Ludwigslust.

 

Der Vorstand des KFV Westmecklenburg e.V. gratuliert dem Sportfreund Manfred Siemer zu dieser Auszeichnung.

 

Bild KFV Westmecklenburg e.V.

 

Göhren-Lebbin: Am Dienstagabend feierte der Landesfußballverband MV ( LFV ) in Göhren-Lebbin in der dortigen " Tenne " seinen Neujahrsempfang und nutzte

diese Veranstaltung traditionell zu zahlreichen Ehrungen. Einer der Ausgezeich -

neten war Walter Paul ( Rodenwalder SV ), der die Ehrennadel des Deutschen

Fußballbundes ( DFB ) überreicht bekam. Der RSV ohne Walter Paul - das wäre kaum vorstellbar. Mit zehn Jahren fing er in Vellahn mit dem Kicken an, spielte in der Jugend außerdem für Rodenwalde und die SG Aufbau Boizenburg.

Nach der Armee ging es bei Traktor Bernin weiter, bis der Verein 1976 aufgelöst wurde.

Am 1.April 1976 schlug die Geburtsstunde des Rodenwalder SV, mit Walter Paul als Gründungsmitglied und stellvertretenden Vorsitzenden. Für die Männer lief er noch

mit 38 Jahren auf, seine Karriere beendete er mit 53 Jahren bei den Alten Herren.

Dem Fußball blieb er weiter verbunden, als Staffelleiter und in  seinem „ Verein. Seit dem 9.November 1989 lenkt Walter Paul die Geschicke des RSV als 1.Vorsitzender.

Der Vorstand des KFV Westmecklenburg e.V. gratuliert dem Sportfreund Walter Paul zu dieser Ehrung.

 

 

Oscar „ für Günter Ferber

 

Göhren-Lebbin: Sechs strahlende Siegertypen und Sieger brachten die Ehrenamtsauszeichnungen vom Landesfußballverband MV ( LFV ) auf dessen

Neujahrsempfang gestern Abend hervor. Vor rund 150 Gästen in der „ Tenne „

in Göhren-Lebbin wurden die Persönlichkeiten in enger Zusammenarbeit u.a.

mit dem LFV-Partner medienhausnord für ihr engagiertes Wirken im Vereinsleben

des Fußballsports ausgezeichnet.

Den krönenden Abschluss der knapp zweistündigen Veranstaltung bildete die Übergabe des Goldenen Balls im Bereich Ehrenamt. Den von medienhausnord

unterstützten Preis nahm Günter Ferber von der SG Aufbau Boizenburg aus den

Händen vom LFV-Präsident Joachim Masuch sowie dem Geschäftsführer des

medienhausnord Andreas Gruczek und dem Vizepräsidenten des DFB Dr. Rainer

Koch entgegen. Der 80 Jährige Ferber ist seit mehr als sechs Jahrzehnten nicht

nur Mitglied der SG Aufbau und ihrer Vorgängervereine., er hat sich von Anfang an  bis zum heutigen Tag in verantwortungsvoller Position eingebracht

So lenkte er 30 Jahre als Fußballabteilungsleiter ( von 1974 Bis 2004 ) die 

Vereinsgeschicke.

Der Multifunktionär organisierte den Spielbetrieb, richtete die Sportanlage her,engagierte sich in der Trainer- und Schiedsrichtergewinnung, oder bereitete die Spielkleidung vor- inklusive Waschen. 

Der Vorstand des KFV Westmecklenburg e.V. gratuliert dem Sportfreund

Günter Ferber zu dieser Auszeichnung.

 

Foto SG Aufbau Boizenburg

 

Neujahrsempfang eine gelungene Veranstaltung

Am vorgestrigen Sonntag feierten wir unseren Neujahrempfang. Hierzu waren alle ehrenamtlich Tätigen eingeladen, zudem beehrten uns lokale Politikerinnen sowie die Geschäftsführerin des Kreissportbundes.
Nachdem unsere 1. Vorsitzende Tina Griffel den Tag einleitete, ließen es sich auch Jacqueline Bernhardt (Die Linke), welche einen Teil der Getränke sponsorte (Dankeschön dafür!), die Crivitzer Bürgermeisterin Britta Brusch-Gamm und die Geschäftsführerin des Kreissportbundes Kriemhild Kant nicht nehmen ein paar Worte zu sagen.
In diesem Zuge erhielt Lisa Wermke die goldene Ehrennadel des Kreissportbundes für ihre lange Zeit im Ehrenamt. Frau Wermke ist Übungsleiterin der Senioreninnen-Sportgruppe und ist mit ihren 92 Jahren langjähriges Mitglied des SV Crivitz und immernoch fit wie ein Turnschuh!
Wir bedanken uns recht herzlich bei der Seewarte Schwerin für das tolle Buffet.
Nach den Reden und dem leckeren Essen konnten wir in den gemütlichen Teil des Tages übergehen und Jeder konnte mit Jedem in Erinnerungen schwelgen und sich über die aktuelle Lebenssituation austauschen.

Vielen Dank, an Alle die anwesend waren und diesen Tag wieder zu einer besonderen ersten Veranstaltung im Jahr 2020 gemacht haben!

Euer SV Crivitz 

 

Foto Jaqueline Bernhardt MdL

 

Auf der Vorstandssitzung des KFV Westmecklenburg e.V. vom 25.11.2019 in Hagenow,wurden Zwei Veränderung im Vorstand Einstimmig mit 8/8 Stimmen beschlossen.

Mit Wirkung vom 01.01.2020 übernimmt Jürgen Schönsee die Funktion als Ehrenamtsbeauftragter vom 1.Vorsitzenden Wolfgang Gottschling.Harald Kleemann übernimmt die Funktion als Öffentlichkeitsbeauftragter von Torsten Schünemann.Die Sportfreunde Schönsee und Kleemann wurden damit auch in den Vorstand Koopiert.

 

Jahresausklang des KFV Westmecklenburg e.V.

 

Kummer: Am 29.11.2019 lud der 1.Vorsitzende des KFV Westmecklenburg e.V., der

Sportfreund Wolfgang Gottschling, den Vorstand sowie alle Mitglieder der Ausschüsse zum Jahresabschluss in die Räumlichkeiten von Germania Kummer

nach Kummer ein.

Erfreulich war die sehr hohe Beteiligung. Schön das das Ehrenmitglied des

KFV, der Sportfreund Wolf-Rüdiger Hilgenstock begrüßt werden konnte. In

seinen Ausführungen dankte Wolfgang Gottschling allen Sportfreunden für ihre

geleistete Arbeit. Dem Sportfreund Torsten Schünemann wurde mit einem

Blumenstrauß für seine mehr als Sieben Jährige Tätigkeit, im Namen aller

Sportfreunde herzlich gedankt. Torsten scheidet aus eigenem Wunsch aus dem

Vorstand zum 31.12.2019 aus. Sein Nachfolger in der Funktion als Pressewart,

der Sportfreund Harald Kleemann aus Grabow, war etliche Jahre als Schiedsrichter oder Assistent von der Kreis- bis zur Verbandsliga im Einsatz.

Aber auch als Staffelleiter der B- Junioren des Kreises Hagenow-Ludwigslust und der Bezirksliga der Männer im Bezirksverband West hat er großen Einsatz gezeigt. Der Sportfreund Jürgen Schönsee aus Hagenow, der die Funktion als

Ehrenamtsbeauftragter von Wolfgang Gottschling übernehmen wird, war viele Jahre als Schiedsrichter auf Landesebene aktiv.

Ein Dankeschön an dieser Stelle an Manfred Siemer für die super Organisation.

 

Alle ausgezeichneten Ehrenamtler des Kreisfußballverbandes Westmecklenburg 2019 vor der Obstbrennerei auf dem Gut Schwechow. (Foto: KFV WM)
 

Westmecklenburg ehrt „seine“ Ehrenamtler

Schwechow / Pritzier • Es ist eines der Highlights im Veranstaltungskalender des Kreisfußballverbandes Westmecklenburg (KFV WM). Einmal im Jahr werden ehrenamtlich tätige Sportfreunde ausgezeichnet, die sich in ihren Vereinen besonders verdient gemacht haben. Am 24. Oktober 2019 war es wieder so weit.

Sie alle gehören zur großen Fußballfamilie: der Platzwart, der Trainer, der Schiedsrichter, der Stadionsprecher, der Zeugwart, der Kassierer und viele weitere fleißige Helferinnen und Helfer, die mit zu einem geordneten Ablauf des Spielbetriebes und vor allem bunten Vereinsleben beitragen. Diese „guten Seelen“ haben dabei einen (ge)wichtigen Anteil am Gemeinwohl.

„Nach offiziellen Schätzungen werden im Amateurfußball in der Bundesrepublik Deutschland monatlich zwei Millionen Stunden ehrenamtlicher, nicht bezahlter Arbeit geleistet“, führte der KFV-Vorsitzende Wolfgang Gottschling im Gasthaus Pritzier aus, „das entspricht einer Wertschöpfung von veranschlagten 30 Millionen Euro.“ Grund genug, verdienten Ehrenamtlern einmal ein großes Dankeschön auszurichten. So waren 38 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus diversen Vereinen samt Partner bzw. Partnerin der Einladung des KFV nach Schwechow gefolgt.

Auf dem Gut Schwechow war für die entsprechenden Sportfreunde eine Betriebsführung in der ortsansässigen Obstbrennerei organisiert. Es gab dabei kurzweilige und interessante Erläuterungen zum Ablauf der Herstellung von Obstbränden und -geistern, zur Abfüllung sowie zum Verkauf und Versand. Aufkommende Fragen konnten gleich vor Ort geklärt und beantwortet werden.

Die Auszeichnungen selbst fanden anschließend im Gasthaus in Pritzier statt. Hier wurde die Sportfreundin Sarah Horn vom SSV Blau-Weiß Dobbertin zur KFV-Ehrenamtspreisträgerin 2019 gekürt.

Die Ehrenamtsurkunde des Deutschen Fußball-Bundes und analog dazu eine DFB-Ehrenamtsuhr erhielten jeweils Peter Goldberg, ebenfalls vom SSV Blau-Weiß Dobbertin; Manfred Janisch vom Rodenwalder SV, Udo Koch vom Hagenower SV, Matthias Pinnow vom SV Plate und Gabriele Staack vom LSV Schwarz-Weiß Eldena.

Vorgeschlagen für den Polytan-Ehrenpreis in der Kategorie Frauen wurde Lilli Marlen Janisch vom Rodenwalder SV. Zudem wurde Reiner Banke vom LSV Schwarz-Weiß Eldena die Verdienstmedaille des KFV WM verliehen.

Allen Sportfreundinnen und Sportfreunden gebühren Respekt und höchste Anerkennung für ihren unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz. Der feierliche Anlass klang bei rustikalem Essen in gemütlicher Runde und lockerer Atmosphäre aus.

 

Allen Preisträgern ein großes Dankeschön und herzlichen Glückwunsch!

 

Schwechow / Pritzier, 24. Oktober 2019

 

Rahmenspielplan 2019/2020 der Frauen, Männer und Alten Herren

Rahmenspielplan 2019/2020 der Nachwuchsteams

KFV Westmecklenburg e.V.
An der Laak 41
19230 Hagenow
Telefon:
Mobiltelefon: 0172 3694601
Fax: 03883728418
E-Mail-Adresse:
Druckversion Druckversion | Sitemap
KFV Westmecklenburg e.V. Wolfgang Gottschling, Harald Kleemann