30 Jahre VfB Goldenstädt!!!

Am 21.06.1990 haben Dietmar Müller und Maik Kaiser den alten, abgemeldeten Verein Traktor Goldenstädt wieder zum Leben erweckt.
Der Anfang gestaltete sich sehr schwierig. Es gab eine Menge an Papierkram und beide schlugen sich oft die Nächte um die Ohren.
Eine Satzung wurde damals von einem Verein in Schleswig Holstein übernommen, da wir keine eigene besaßen. Vordrucke, wie heute, gab es nicht.
In einer Abstimmung der Spieler, passive Mitglieder gab es keine, wurde beschlossen dem Verein einen neuen Namen zu geben, VfB Goldenstädt e.V..
1992 wurde der Name dann von Traktor Goldenstädt in VfB Goldenstädt e.V. geändert.
Als erster Sponsor des Vereins wurde die Firma Altmetallverwertung Dietmar Schröder gewonnen. Diese unterstützte den VfB jahrelang und half dem neuen Verein auf die Beine.
Heute 30 Jahre nach der Gründung, steht immer noch einer der Gründer dem VfB Goldenstädt treu zu Seite und zwar Maik Kaiser , der Vorstandsvorsitzende.
Der Verein stellte zusammen mit der Gemeinde Goldenstädt einiges auf die Beine.
Im Jahr 1999-2000 wurde das marode Sportlerheim komplett saniert und umgebaut, unsere Spieler haben zahlreiche freiwillige Arbeitsstunden geleistet. Ohne deren Einsatz hätte das Projekt so nicht geklappt.
Im Jahr 2000 wurde der komplette Sportplatz erneuert, der alte Rasen und Boden wurden abgetragen und neuer Untergrund geschaffen.
Die neue Sportanlage wurde dann feierlich übergeben und es gab zur Einweihung ein Freundschaftsspiel zwischen den Sponsoren und dem VfB Goldenstädt. Highlight war an diesem Tag, dass der Spielball per Hubschrauber eingeflogen wurde, Hans Bergmann übergab den Spielball.
Der VfB Goldenstädt ist eine feste Größe in der Gemeinde aber auch im KFV-WESTMECKLENBURG.
Sportliche Erfolge waren unter anderem der Gewinn des Kreispokals und der Aufstieg in die Bezirksklasse, in der wir 10 Jahre gespielt haben.
In den 2000 Jahren hatte der VfB Goldenstädt drei Männermannschaften im Spielbetrieb, dazu eine Altherrenmann und vier Jugendmannschaften.
2013 gewannen unsere B-Junioren den Kreispokal und im folgendem Jahr stieg unsere A-Junioren in die Landesliga auf, noch heute spielen einige dieser Jungs beim VfB Goldenstädt.
Aktuell ist der VfB Goldenstädt als Tabellenführer der Kreisliga-Ost in die Kreisoberliga aufgestiegen.

 

Im Jahr 2019 erhielt Maik Kaiser die Ehrennadel des KFV Westmecklenburg e.V. in Gold und die Verdienstnadel des KSB.


Ohne die Unterstützung unserer zahlreichen Sponsoren hätten wir all das nicht erreichen können und könnten heute nicht unseren 30. Geburtstag feiern.

Danke an alle die zu diesem Erfolg beigetragen haben.

 

Maik Kaiser
Vorstandsvorsitzender

 

Bilder VfB Goldenstädt

Vorstands Sitzung vom 17.06.2020

Parchim Auf der Vorstandssitzung des KFV Westmecklenburg e.V.am 17.06.2020, die unter dem Vorsitz von Alfred Huschka stand, war der Spielbetrieb eines der Schwerpunktthemen.

Bekanntlich wurde die Spielzeit 2019/2020 ohne weitere Spiele zum 30.06.2020 beendet.

Das betrifft auch den Kreispokal. Die SG Aubau Boizenburg II wird, als der Verein mit der Besten Platzierung der verbliebenen Vereine, für den Landespokal gemeldet. In

der Kreisoberliga haben die SG Aufbau Boizenburg II, SG Marnitz/Suckow und Aufbau Sternberg I auf das Aufstiegsrecht verzichtet. Damit hat der KV keinen Aufsteiger für die Landesklasse. Da gleichzeitig der Wittenburger SV und Warsow auf

eigenen Wunsch für die kommende Spielzeit nicht mehr für die Landesebene gemeldet

haben, sind 18 Vereine in der Spielzeit 2020/2021 für die Kreisoberliga des KV Spielberechtigt. Für die Kreisliga haben 28 Vereine die Meldung abgegeben.

Der Landesfußballverband MV hat noch keinen Termin für einen Rahmenspielplan

zur Saison 2020/2021 an die Sechs Kreisverbände Bekannt gegeben.

Es wurden in den Kreisverbänden Arbeitsgruppen Spielbetrieb gebildet, die auch

die Staffeleinteilungen festlegen werden.

 

Bild : KFV

DFB Verdienstnadel für Wolf-Rüdiger Hilgenstock

Ein Geburtstag ist in der Regel immer ein Grund zum Feiern. Für Wolf-Rüdiger Hilgenstock gab es nur wenige Tage nach seinem 80. Ehrentag am 25. Mai nun einen weiteren Grund zur Freude: Das Ehrenmitglied des Kreisfußballverbandes Westmecklenburg (KFV) konnte in seinen heimischen Gefilden in Hagenow aus den Händen von Überraschungsgast Torsten Koop, Vorsitzender im Schiedsrichterausschuss des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV), die Verdienstnadel des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Empfang nehmen.

In Zeiten von Corona fielen die Gesten der Glückwunsche für die Würdigung des über vierzigjährigen ehrenamtlichen Engagements des mittlerweile pensionierten Busfahrers entsprechend distanziert aus. Dabei wäre eine herzliche Umarmung angesichts der Leistungen des ehemaligen Schiedsrichters und Funktionärs mit Sicherheit angebracht gewesen. „Seine Funktionen waren stets von hoher Gewissenhaftigkeit, Akribie, Fairness, Kameradschaftlichkeit, Disziplin und Ausdauer geprägt“, heißt es im offiziellen Ehrungsantrag für Wolf-Rüdiger Hilgenstock, der in früheren Jahren schon die goldenen Ehrennadeln des KFV und des LFV als auch die Verdienstnadel des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) verliehen bekommen hatte.

Nach einer eher kurzen sportlichen Fußballerlaufbahn als Torwart engagierte sich Hilgenstock zwischen 1967 und 1973 mehrere Jahre im Schiedsrichterausschuss des damaligen KV Angermünde, ehe satte 22 Jahre als Mitglied in der Rechtskommission und dem Schiedsrichterausschuss des KFV Hagenow folgten. Zwischen 1995 und 2009 war der diesjährige Jubilar schließlich Vorsitzender im Schiedsrichterausschuss des KFV Hagenow/Ludwigslust. Innerhalb dieser Zeit bildete der ruhige und besonnene Sportsmann nicht nur zahlreiche Unparteiische aus, sondern leitete als Schiedsrichter bis dato auch – gezählt anhand der Einträge in seinem Startbuch – stattliche 2.867 (!) Spiele. Dazu gehörten auch Begegnungen in der DDR-Liga, und so war Hilgenstock in seiner Rolle als Referee von Rügen bis Thüringen unterwegs.

Aus der Ruhe zu bringen war Wolf-Rüdiger Hilgenstock dabei nie – und das setzte sich beim Empfang der DFB-Verdienstnadel fort.

Der Vorschlag zur Verleihung der Verdienstnadel des DFB wurde vom KFV Westmecklenburg e.V. beim LFV MV eingereicht.

 

Bilder Privat und Text LFV MV

 

Am 24.01.2020 erhielt der Sportfreund Manfred Siemer ( LSV Germania 04 Kummer ) die Verdienstnadel des NOFV, die ihm vom 1.Vizepräsident des LFV MV Detlef Müller, in Kummer überreicht wurde. Zu den ersten Gratulanten

zählte der 1.Vorsitzende des KFV Westmecklenburg e.V., der Sportfreund Wolfgang Gottschling. Manfred Siemer begann 1958 im Nachwuchs bei Traktor Alt-Jabel mit dem Aktiven Fußball, aber wie alle Kinder der Nachkriegsgene -

ration war auch Manfred Siemer ein begeisterter Straßenfußballer.

Während seiner Studienzeit in Greifswald schloss er sich der HSG Wissenschaft Greifswald an. Es folgten etliche Jahre bei Traktor bzw. LSV Germania 04

Kummer.

Seit 1974 ist Manfred Siemer 1.Vorsitzender des Vereins. Sportfreund Siemer war viele Jahre Staffelleiter im KFV und ist im Vorstand Traditionsbeauftragter und Protokollführer. Zu seinen sportlichen Auszeichnungen gehören die Ehrennadeln des LFV MV in Gold und Silber sowie der Sport-Oscar des KSB Ludwigslust.

 

Der Vorstand des KFV Westmecklenburg e.V. gratuliert dem Sportfreund Manfred Siemer zu dieser Auszeichnung.

 

Bild KFV Westmecklenburg e.V.

 

Göhren-Lebbin: Am Dienstagabend feierte der Landesfußballverband MV ( LFV ) in Göhren-Lebbin in der dortigen " Tenne " seinen Neujahrsempfang und nutzte

diese Veranstaltung traditionell zu zahlreichen Ehrungen. Einer der Ausgezeich -

neten war Walter Paul ( Rodenwalder SV ), der die Verdienstnadel des Deutschen

Fußballbundes ( DFB ) überreicht bekam. Der RSV ohne Walter Paul - das wäre kaum vorstellbar. Mit zehn Jahren fing er in Vellahn mit dem Kicken an, spielte in der Jugend außerdem für Rodenwalde und die SG Aufbau Boizenburg.

Nach der Armee ging es bei Traktor Bernin weiter, bis der Verein 1976 aufgelöst wurde.

Am 1.April 1976 schlug die Geburtsstunde des Rodenwalder SV, mit Walter Paul als Gründungsmitglied und stellvertretenden Vorsitzenden. Für die Männer lief er noch

mit 38 Jahren auf, seine Karriere beendete er mit 53 Jahren bei den Alten Herren.

Dem Fußball blieb er weiter verbunden, als Staffelleiter und in  seinem „ Verein. Seit dem 9.November 1989 lenkt Walter Paul die Geschicke des RSV als 1.Vorsitzender.

Der Vorstand des KFV Westmecklenburg e.V. gratuliert dem Sportfreund Walter Paul zu dieser Ehrung.

 

 

Oscar „ für Günter Ferber

 

Göhren-Lebbin: Sechs strahlende Siegertypen und Sieger brachten die Ehrenamtsauszeichnungen vom Landesfußballverband MV ( LFV ) auf dessen

Neujahrsempfang gestern Abend hervor. Vor rund 150 Gästen in der „ Tenne „

in Göhren-Lebbin wurden die Persönlichkeiten in enger Zusammenarbeit u.a.

mit dem LFV-Partner medienhausnord für ihr engagiertes Wirken im Vereinsleben

des Fußballsports ausgezeichnet.

Den krönenden Abschluss der knapp zweistündigen Veranstaltung bildete die Übergabe des Goldenen Balls im Bereich Ehrenamt. Den von medienhausnord

unterstützten Preis nahm Günter Ferber von der SG Aufbau Boizenburg aus den

Händen vom LFV-Präsident Joachim Masuch sowie dem Geschäftsführer des

medienhausnord Andreas Gruczek und dem Vizepräsidenten des DFB Dr. Rainer

Koch entgegen. Der 80 Jährige Ferber ist seit mehr als sechs Jahrzehnten nicht

nur Mitglied der SG Aufbau und ihrer Vorgängervereine., er hat sich von Anfang an  bis zum heutigen Tag in verantwortungsvoller Position eingebracht

So lenkte er 30 Jahre als Fußballabteilungsleiter ( von 1974 Bis 2004 ) die 

Vereinsgeschicke.

Der Multifunktionär organisierte den Spielbetrieb, richtete die Sportanlage her,engagierte sich in der Trainer- und Schiedsrichtergewinnung, oder bereitete die Spielkleidung vor- inklusive Waschen. 

Der Vorstand des KFV Westmecklenburg e.V. gratuliert dem Sportfreund

Günter Ferber zu dieser Auszeichnung.

 

Foto SG Aufbau Boizenburg

 

Neujahrsempfang eine gelungene Veranstaltung

Am vorgestrigen Sonntag feierten wir unseren Neujahrempfang. Hierzu waren alle ehrenamtlich Tätigen eingeladen, zudem beehrten uns lokale Politikerinnen sowie die Geschäftsführerin des Kreissportbundes.
Nachdem unsere 1. Vorsitzende Tina Griffel den Tag einleitete, ließen es sich auch Jacqueline Bernhardt (Die Linke), welche einen Teil der Getränke sponsorte (Dankeschön dafür!), die Crivitzer Bürgermeisterin Britta Brusch-Gamm und die Geschäftsführerin des Kreissportbundes Kriemhild Kant nicht nehmen ein paar Worte zu sagen.
In diesem Zuge erhielt Lisa Wermke die goldene Ehrennadel des Kreissportbundes für ihre lange Zeit im Ehrenamt. Frau Wermke ist Übungsleiterin der Senioreninnen-Sportgruppe und ist mit ihren 92 Jahren langjähriges Mitglied des SV Crivitz und immernoch fit wie ein Turnschuh!
Wir bedanken uns recht herzlich bei der Seewarte Schwerin für das tolle Buffet.
Nach den Reden und dem leckeren Essen konnten wir in den gemütlichen Teil des Tages übergehen und Jeder konnte mit Jedem in Erinnerungen schwelgen und sich über die aktuelle Lebenssituation austauschen.

Vielen Dank, an Alle die anwesend waren und diesen Tag wieder zu einer besonderen ersten Veranstaltung im Jahr 2020 gemacht haben!

Euer SV Crivitz 

 

Foto Jaqueline Bernhardt MdL

Vorstandssitzung vom 25.11.2019

 

Auf der Vorstandssitzung des KFV Westmecklenburg e.V. vom 25.11.2019 in Hagenow,wurden Zwei Veränderung im Vorstand Einstimmig mit 8/8 Stimmen beschlossen.

Mit Wirkung vom 01.01.2020 übernimmt Jürgen Schönsee die Funktion als Ehrenamtsbeauftragter vom 1.Vorsitzenden Wolfgang Gottschling.Harald Kleemann übernimmt die Funktion als Öffentlichkeitsbeauftragter von Torsten Schünemann.Die Sportfreunde Schönsee und Kleemann wurden damit auch in den Vorstand Koopiert.

 

Jahresausklang des KFV Westmecklenburg e.V.

 

Kummer: Am 29.11.2019 lud der 1.Vorsitzende des KFV Westmecklenburg e.V., der

Sportfreund Wolfgang Gottschling, den Vorstand sowie alle Mitglieder der Ausschüsse zum Jahresabschluss in die Räumlichkeiten von Germania Kummer

nach Kummer ein.

Erfreulich war die sehr hohe Beteiligung. Schön das das Ehrenmitglied des

KFV, der Sportfreund Wolf-Rüdiger Hilgenstock begrüßt werden konnte. In

seinen Ausführungen dankte Wolfgang Gottschling allen Sportfreunden für ihre

geleistete Arbeit. Dem Sportfreund Torsten Schünemann wurde mit einem

Blumenstrauß für seine mehr als Sieben Jährige Tätigkeit, im Namen aller

Sportfreunde herzlich gedankt. Torsten scheidet aus eigenem Wunsch aus dem

Vorstand zum 31.12.2019 aus. Sein Nachfolger in der Funktion als Pressewart,

der Sportfreund Harald Kleemann aus Grabow, war etliche Jahre als Schiedsrichter oder Assistent von der Kreis- bis zur Verbandsliga im Einsatz.

Aber auch als Staffelleiter der B- Junioren des Kreises Hagenow-Ludwigslust und der Bezirksliga der Männer im Bezirksverband West hat er großen Einsatz gezeigt. Der Sportfreund Jürgen Schönsee aus Hagenow, der die Funktion als

Ehrenamtsbeauftragter von Wolfgang Gottschling übernehmen wird, war viele Jahre als Schiedsrichter auf Landesebene aktiv.

Ein Dankeschön an dieser Stelle an Manfred Siemer für die super Organisation.

Rahmenspielplan 2019/2020 der Frauen, Männer und Alten Herren

Rahmenspielplan 2019/2020 der Nachwuchsteams

KFV Westmecklenburg e.V.
An der Laak 41
19230 Hagenow
Telefon:
Mobiltelefon: 0172 3694601
Fax: 03883728418
E-Mail-Adresse:
Druckversion Druckversion | Sitemap
KFV Westmecklenburg e.V. Wolfgang Gottschling, Harald Kleemann