Alle ausgezeichneten Ehrenamtler des Kreisfußballverbandes Westmecklenburg 2019 vor der Obstbrennerei auf dem Gut Schwechow. (Foto: KFV WM)

Westmecklenburg ehrt „seine“ Ehrenamtler

Schwechow / Pritzier • Es ist eines der Highlights im Veranstaltungskalender des Kreisfußballverbandes Westmecklenburg (KFV WM). Einmal im Jahr werden ehrenamtlich tätige Sportfreunde ausgezeichnet, die sich in ihren Vereinen besonders verdient gemacht haben. Am 24. Oktober 2019 war es wieder so weit.

Sie alle gehören zur großen Fußballfamilie: der Platzwart, der Trainer, der Schiedsrichter, der Stadionsprecher, der Zeugwart, der Kassierer und viele weitere fleißige Helferinnen und Helfer, die mit zu einem geordneten Ablauf des Spielbetriebes und vor allem bunten Vereinsleben beitragen. Diese „guten Seelen“ haben dabei einen (ge)wichtigen Anteil am Gemeinwohl.

„Nach offiziellen Schätzungen werden im Amateurfußball in der Bundesrepublik Deutschland monatlich zwei Millionen Stunden ehrenamtlicher, nicht bezahlter Arbeit geleistet“, führte der KFV-Vorsitzende Wolfgang Gottschling im Gasthaus Pritzier aus, „das entspricht einer Wertschöpfung von veranschlagten 30 Millionen Euro.“ Grund genug, verdienten Ehrenamtlern einmal ein großes Dankeschön auszurichten. So waren 38 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus diversen Vereinen samt Partner bzw. Partnerin der Einladung des KFV nach Schwechow gefolgt.

Auf dem Gut Schwechow war für die entsprechenden Sportfreunde eine Betriebsführung in der ortsansässigen Obstbrennerei organisiert. Es gab dabei kurzweilige und interessante Erläuterungen zum Ablauf der Herstellung von Obstbränden und -geistern, zur Abfüllung sowie zum Verkauf und Versand. Aufkommende Fragen konnten gleich vor Ort geklärt und beantwortet werden.

Die Auszeichnungen selbst fanden anschließend im Gasthaus in Pritzier statt. Hier wurde die Sportfreundin Sarah Horn vom SSV Blau-Weiß Dobbertin zur KFV-Ehrenamtspreisträgerin 2019 gekürt.

Die Ehrenamtsurkunde des Deutschen Fußball-Bundes und analog dazu eine DFB-Ehrenamtsuhr erhielten jeweils Peter Goldberg, ebenfalls vom SSV Blau-Weiß Dobbertin; Manfred Janisch vom Rodenwalder SV, Udo Koch vom Hagenower SV, Matthias Pinnow vom SV Plate und Gabriele Staack vom LSV Schwarz-Weiß Eldena.

Vorgeschlagen für den Polytan-Ehrenpreis in der Kategorie Frauen wurde Lilli Marlen Janisch vom Rodenwalder SV. Zudem wurde Reiner Banke vom LSV Schwarz-Weiß Eldena die Verdienstmedaille des KFV WM verliehen.

Allen Sportfreundinnen und Sportfreunden gebühren Respekt und höchste Anerkennung für ihren unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz. Der feierliche Anlass klang bei rustikalem Essen in gemütlicher Runde und lockerer Atmosphäre aus.

 

Allen Preisträgern ein großes Dankeschön und herzlichen Glückwunsch!

 

Schwechow / Pritzier, 24. Oktober 2019

Verdiente Funktionäre des SV Plate geehrt

Plate • Im Rahmen des Heimspiels gegen den FC Mecklenburg Schwerin II wurden am 14. September 2019 zwei verdiente Sportfreunde des SV Plate ausgezeichnet.

Ullrich Thomas arbeitet seit mittlerweile 14 Jahren sehr erfolgreich als Fußballtrainer der G- bis A-Junioren. Bei den D- und C-Junioren konnte er mit seinen Mannschaften in der Landesliga jeweils die Vizemeisterschaft erringen. Ein großer Erfolg war auch das Erreichen des vierten Platzes „seiner“ F-Junioren bei den Landesmeisterschaften 2010/2011 in Güstrow.

In der Saison 2018/2019 erreichte der Coach mit der Spielgemeinschaft Plate/Cambs-Leezen/Crivitz den Kreispokalsieg der B-Junioren des Kreisfußballverbandes Westmecklenburg (KFV WM). Grund genug für KFV-Schatzmeister Sven Förster, dem Sportfreund Thomas für seine ehrenamtliche Tätigkeit im Namen des gesamten Fußballkreises zu danken. „Das Auftreten des Trainers Ullrich Thomas war in den zurückliegenden 14 Jahren für die Kinder und Jugendlichen stets vorbildlich“, ist u. a. der Jugendwart des SV Plate, Rudi Hillmann, voll des Lobes. Dafür überreichte Sven Förster dem Fußballlehrer Ullrich Thomas nun die Ehrennadel des KFV WM in Silber.

Nicht minder engagiert ist der Sportfreund Steffen Korwand, der sich seit 2009 als Vorstandsvorsitzender des SV Plate verantwortlich zeichnet. Seit nunmehr 43 Jahren Mitglied (!) der BSG Traktor bzw. des SV Plate, durchlief das „Urgestein“ den Nachwuchsbereich der Sparte Fußball und spielte in der Kreisauswahl. Bereits mit 17 Jahren begann sein Einsatz in der ersten Herrenmannschaft der BSG Traktor Plate. Im Spielbetrieb des Herrenfußballs war er bis zu seinem 36. Lebensjahr auf dem Platz aktiv. Daraufhin trainierte Steffen Korwand mit viel Freude und immenser Einsatzbereitschaft mehrere Kindermannschaften der Sparte Fußball und unterstützte somit die herausragende Jugendarbeit im Verein.

Trotz hoher beruflicher Belastung übernahm Sportfreund Korwand im November 2009 den Vorsitz des Vorstandes beim SV Plate. Mit großem Engagement und Hartnäckigkeit erreichte er die Bewilligung von Fördermitteln für die Sanierung des hiesigen Kunstrasenplatzes. Nach wie vor akquiriert er unermüdlich Sponsorengelder für eine fundierte und erfolgreiche Arbeit des Vereins. „Besondere Anerkennung verdient unser Vorstandschef für die Organisierung und Durchführung von Festveranstaltungen des SV Plate“, betont Rudi Hillmann.

Das honorieren der Kreisfußballverband Westmecklenburg sowie der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV MV) gleichermaßen. In Vertretung des verhinderten LFV-Vizepräsidenten Detlef Müller überreichte ebenfalls KFV-Schatzmeister Sven Förster die Ehrennadel des Landesfußballverbandes MV in Gold.

Beiden Sportfreunden herzlichen Glückwunsch!
 

Plate, 14. September 2019

Ehrenamtspreise des DFB und LFV MV 2019

Sehr geehrte Sportfreunde,

 

im Jahr 2019 wird zum 23. Mal der „DFB-Ehrenamtspreis“ vergeben. Hierbei wird bundesweit ein/e ehrenamtliche/r VereinsmitarbeiterIn aus jedem Fußballkreis für herausragende ehrenamtliche Leistungen ausgezeichnet. Zudem wird auch in diesem Jahr mit den „Fußballhelden“ wieder ein Förderpreis speziell für junge Ehrenamtliche unter 30 Jahren ausgeschrieben.
Die Ausschreibungen laufen bis zum 31. August 2019. Alle weiteren Informationen und Bewerbungsmöglichkeiten finden Sie auf der Homepage des Landesfußballverbandes MV unter Ehrenamt oder direkt beim DFB: https://bit.ly/2nq7QFd

Die Ausschreibungen für die LFV-Ehrenamtspreise Polytan & Goldener Ball des medienhaus:nord werden im September veröffentlicht. Nutzen Sie auch die Auszeichnungsmöglichkeit mit LFV-Ehrennadeln Silber (mindestens 15 Jahre Ehrenamt) und Gold (mindestens 25 Jahre Ehrenamt) – unter anderem ganz bequem per DFBnet online. Alles weitere hier: https://bit.ly/2vPc8u3

 

Mit sportlichem Gruß,

Eric Kerkow
Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

 

Weitere Informationen und die entsprechenden Ausschreibungen bzw. Anträge zum "DFB-Ehrenamtspreis" sowie zu den "Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt" finden Sie zudem auch auf der Website des Kreisfußballverbandes Westmecklenburg e.V. unter Vordrucke.

 

Mit sportlichem Gruß,

Wolfgang Gottschling

1. Vorsitzender und Ehrenamtsbeauftragter

Kreisfußballverband Westmecklenburg e.V.

Schulung der Vereinsehrenamtsbeauftragten

 

Sehr geehrter Vereinsehrenamtsbeauftragter,


ich möchte Sie zur Schulung der Vereinsehrenamtsbeauftragten (VEAB) in die Vereinsgaststätte „Zur Schwalbe“ einladen.

 

Termin: 09.05. 2019

 

Ort: 19370 Parchim, Voigtsdorfer Weg 53, Stadion am See

 

Zeit: 18:00 Uhr – 20:00 Uhr

 

Thema:

  • Wie gewinne, halte und qualifiziere ich ehrenamtliche Mitarbeiter für meinen Verein
  • Möglichkeiten der Ehrungen KFV-LFV-NOFV-DFB
  • Nutzung des digitalen Antrages zu einer Ehrung/Auszeichnung

 

Vom LFV ist der Sportfreund Eric Kerkow als Vortragender anwesend.

 

Ziel soll sein, das alle unsere Vereine/Abteilungen die Wichtigkeit der ehrenamtlichen Arbeit erkennen und diese dann mit allen Möglichkeiten der Ehrungen und Auszeichnungen würdigen können.
 

Rückmeldung für die Teilnahme bitte bis zum 04.05.2019 an:

wolfgang.gottschling@lfvm-v.evpost.de

kfv-wm-1.vorsitzender@gmx.de oder 0172 / 3694601


Mit sportlichen Grüßen

Wolfgang Gottschling

Hagenow, 15.04.2019

DFB-Ehrenamtspreise 2019

"Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt"

Der Vereinsvorsitzende Silvio Müller (re.) ist sichtlich stolz auf seinen "Fußballhelden" Tim Clausen. Foto: Katrin Müller

„Junger Fußballheld“ 2018/2019 kommt aus Rastow

Tim Clausen erhält Bildungsreise vom DFB

Rastow • Das (junge) Ehrenamt muss belohnt und gefördert werden. Tim Clausen vom FC Rastow 07 hat sich in seinem Verein besonders verdient gemacht und wurde dafür als „Junger Fußballheld“ ausgezeichnet.

Fußball ist seit jeher ein wichtiger Bestandteil in Tim Clausens Leben. Dem runden Leder jagt er bereits mit 6 Jahren hinterher. Dann folgen gesundheitliche Rückschläge. Zwei kurz hintereinander, beim Fußball zugetragene Kreuzbandrisse machen das aktive Spielen unmöglich. Dennoch bleibt Tim ein fester Bestandteil der Mannschaft – trotz Verletzung, die seiner Leidenschaft zum Volkssport Nummer eins keinen Abbruch tut. So wurde seine Trikotnummer 2 nie von einem anderen Spieler weitergetragen. Mehr noch. Als im Jahr 2017 der Trainer seiner Juniorenmannschaft das Amt aus zeitlichen Gründen aufgeben musste und somit das Auflösen der Mannschaft drohte, übernahm Tim das Coachen „seines“ Teams und tut dies noch bis heute. Ein voller Gewinn für beide Seiten.

Zurzeit studiert der 19-Jährige Maschinenbau an der Technischen Hochschule in Brandenburg an der Havel. Wenn er an den Wochenenden zurück in die Heimat kommt, steht er regelmäßig als Co-Trainer der Männermannschaft am Spielfeldrand. „Tim wird als Trainer von den Spielern sehr geschätzt – und er seinen Aufgaben in allen Einzelheiten mehr als gerecht“, heißt es von der Vereinsführung, die sich glücklich schätzt, einen derart jungen und engagierten Sportfreund in ihren Reihen zu wissen.

So viel Herzblut für das Ehrenamt honoriert auch der Kreisfußballverband Westmecklenburg, der in Person von Wolfgang Gottschling aktiv wurde. Der erste Vorsitzende und Ehrenamtsbeauftragte des Fußballkreises überreichte Tim Clausen Ende vergangenen Jahres im wahrsten Sinne „vor versammelter Mannschaft“ die Auszeichnung „Junger Fußballheld“ in Rastow.

Das war für Tim nicht nur eine tolle Momentaufnahme, sondern auch ein vorfreudiger Blick aufs Frühjahr. Dann wird er auf Initiative des Deutschen Fußball-Bundes und von „KOMM MIT“ vom 27. bis zum 31. Mai 2019 an der „Fußballhelden-Bildungsreise“ nach Spanien teilnehmen. Der junge Übungsleiter freut sich bereits darauf, an der Costa de Barcelona-Maresme weitere Anregungen und Erfahrungen für seine zukünftige Laufbahn sammeln zu können.


Nähere Informationen zu „Komm mit“ und den „Fußballhelden“:

https://www.komm-mit.com/de/fussballhelden/gewinner-2018/


Katrin Müller
Rastow, 24.02.2019
Rudi Hillmann (m.) erhielt den Goldenen Ball aus den Händen von DFB-Präsident Reinhard Grindel (l.) und Andreas Gruczek (r., Geschäftsführer medienhaus:Nord). (Foto: LFV MV)

Landesfußballverband würdigt soziales und ehrenamtliches Engagement auf Neujahrsempfang

 

Rostock • Auf einer Abendgala in der Yachthafenresidenz Hohe Düne in Rostock hat der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.) erneut Vereine, Ehrenamtler und aktive Einzelakteure für ihr Wirken und ihre Leistungen ausgezeichnet. Vor rund 150 Gästen aus Sport, Politik und Wirtschaft wurden unter anderem der mit insgesamt 6.000 Euro dotierte Integrations- und Vielfaltspreis sowie der mit 4.000 Euro dotierte Polytan-Ehrenamtspreis in vier Kategorien vergeben.

Clemens Paulsen, Sportchef des NDR in Mecklenburg-Vorpommern, führte durch die knapp 90-minütige Veranstaltung im Ballsaal des Kongresszentrums unweit des Treffpunktes von Warnow und Ostsee. Die Preisträger nahmen ihre Würdigungen unter anderem aus den Händen von Bildungsministerin Birgit HesseSozialministerin Stefanie Drese, DFB-Präsident Reinhard Grindel und dem ehemaligen Nationalspieler Cacau entgegen.

Letzterer freute sich außerordentlich in seiner heutigen Rolle als einer der Integrationsbotschafter des Deutschen Fußball-Bundes in Mecklenburg-Vorpommern sein zu dürfen. Dafür hatte er aufgrund des streikenden Sicherheitspersonals an den deutschen Flughäfen auch eine nicht ganz so stressfreie Anreise in Kauf genommen. „Ich bin um sechs Uhr aufgestanden“, verriet der 37-jährige Ex-Profi. Im Laufe des Abends erzählte er über die Aufgaben, die für ihn in seiner neuen Rolle beim DFB anfallen und hoben der Bedeutung hervor. Während der Gala loste Cacau nicht nur die Halbfinals im Lübzer Pils Cup aus, sondern zeichnete zudem die sozialen und integrativen Projekte vom Schweriner SC Breitensport, 1. FC Adler 04 Greifswald und SV Motor Süd Neubrandenburg aus. Für den Verein aus der Viertorestadt war es dabei nicht die erste Auszeichnung dieser Art: bereits vor drei Jahren hatte Motor Süd den seit 2014 von der AOK Nordost unterstützen Integrations- und Vielfaltspreis erhalten und geht so mit gutem Beispiel für nachhaltige Arbeit im Bereich von Integration und Vielfalt voran.  

Bestenehrung: Zwei Greifswalder verteidigen den Titel

Im Fokus des Abends standen auch sportliche Höchstleistungen des Vorjahres. Der LFV M.-V. kürte mit der AOK Nordost in der Yachthafenresidenz Hohe Düne den besten Schiedsrichter, den besten Trainer, die beste Spielerin und den besten Trainer des Jahres 2018. Roland Kroos (Trainer) und Frank Rohde (Spieler) gelang es, ihre Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen.  Das Votum bei der Online-Umfrage war mit insgesamt mehr als 12.500 abgegeben Stimmen in diesen beiden Kategorien ebenso repräsentativ wie auch eindeutig. Der große Vorsprung gegenüber der Konkurrenz war wohl auch eine Huldigung für ein gutes sportliches Jahr des Greifswalder FC, der im Sommer die Landesmeisterschaft holte und in der NOFV-Oberliga als Aufsteiger derzeit Rang drei belegt. Deutlich enger ging es bei der Entscheidung zur Spielerin des Jahres zu. Hier hatte sich Lisa Dräger, Torhüterin beim Verbandsligisten HSG Warnemünde, mit einem Schlussspurt in der Abstimmung noch auf Rang eins gesetzt. Der beste Unparteiische wurde vom zuständigen Schiedsrichterausschuss des LFV M.-V. ernannt. Die Auszeichnung erhielt Florian Markhoff vom FC Mecklenburg Schwerin.

Mit Yvonne und Torsten Beetke erhielt auch ein Ehepaar auf dem Neujahrsempfang des größten Sportfachverbandes in Mecklenburg-Vorpommern eine gemeinsame Auszeichnung. Der Robinson-Sonderpreis, verbunden mit einem Urlaubsgutschein, ist eine Würdigung für ihr langjähriges ehrenamtliches Wirken beim 1. FC Neubrandenburg 04. Dort sind sie nicht nur zuverlässig im Bereich des Ordnungsdienstes im Einsatz, sondern zeichnen sich auch als Trainer im Altersbereich der Bambinis für die Nachwuchsfindung- und entwicklung in der Viertorestadt verantwortlich.

Empfehlung für ehrenamtliches Engagement

Der erst 21 Jahre alte Maximilian Raschke hatte den Themenbereich „Ehrenamt“ zuvor mit seiner Auszeichnung in der Kategorie „Junges Ehrenamt“ eröffnet. Er berichtete den interessiert lauschenden Gästen von seinen Erfahrungen als Übungsleiter beim Schweriner SC, die ihn schon in frühen Jahren zum Erwerb der C-Lizenz führte. Sein Aufgabe erfüllt ihn bis heute mit viel Freude. „Ich kann es wirklich jedem nur empfehlen, so etwas zu machen“, appellierte er. Diese Worte wurden ebenso mit viel Applaus bedacht, wie die Danksagungen der ebenfalls mit dem Polytan-Ehrenamtspreis honorierten André Prielipp (Hagenower SV, „Rund um den Fußball“), Karola Neubauer (SV Traktor Zachun, „Frauen-Ehrenamtspreis“) und Bernd Perlitz (SV Kröslin 1950, „Über 25 Jahre im Verein“).

Den Abschluss der Ehrungsgala bildete abermals der Goldene Ball im Bereich Ehrenamt des medienhaus:nord. Die Auszeichnung für ganz besondere Verdienste im Fußballsport, die zum dritten Mal vergeben wurde, ging an Rudi Hillmann. Der Jugendleiter des SV Plate ist seit mehr als zweieinhalb Jahrzehnten beim SVP aktiv und bekleidete dabei im Verlauf der Zeit mehrere Ämter und Positionen. Darüber, und über viele weitere Geschichten und Eindrücke aus seinem Leben rund um den Fußball erzählte Hillmann im eigens produzierten Video, dem ein langer Beifall für den 80-Jährigen vor und nach seinem Auftritt auf der Bühne folgte.


Gewinner Integrations- und Vielfaltspreis 2018

  • Schweriner SC Breitensport
  • 1. FC Adler 04 Greifswald
  • SV Motor Süd Neubrandenburg

Gewinner Goldener Ball des medienhaus:nord 2018

  • Rudi Hillmann (SV Plate)

Gewinner Polytan-Ehrenamtspreis 2018

  • Kategorie „Junges Ehrenamt“:
    Maximilian Raschke (Schweriner SC Breitensport)
  • Kategorie „Frauen-Ehrenamtspreis“:
    Karola Neubauer (SV Traktor Zachun)
  • Kategorie „Rund um den Fußball“:
    André Prielipp (Hagenower SV)
  • Kategorie „Über 25 Jahre im Verein“:
    Bernd Perlitz (SV Kröslin 1950)

Gewinner Robinson-Sonderpreis 2018

  • Yvonne & Torsten Beetke (1. FC Neubrandenburg 04)

Schiedsrichter des Jahres

1. Florian Markhoff (FC Mecklenburg Schwerin)
2. Robert Kuligowski (SV Warnemünde Fußball)
3. Sirko Müke (SV Union Wesenberg)

Trainer des Jahres

1. Roland Kroos (Greifswalder FC) 31,67%
2. Ronny Stamer (MSV Pampow) 16,20%
3. Ronny Susa (Doberaner FC) 11,91%
- - - 
9. Rüdiger Vokuhl (SV Plate) 2,63%

Spielerin des Jahres

1. Lisa Dräger (HSG Warnemünde) 22,44%
2. Wencke Strelow (Rostocker FC) 19,39 %
3. Line Eisenhardt (FSV 02 Schwerin) 18,90%
- - -
6. Laura Wolter (Hagenower SV) 8,14%

Spieler des Jahres

1. Frank Rohde (Greifswalder FC) 24,56%
2. Johannes Ernst (MSV Pampow) 13,08%
3. André Grenz (Doberaner FC) 10,43%

LFV MV

Rostock, 16.01.2019

Der Westmecklenburger Florian Markhoff (3.v.li.) ist Schiedsrichter des Jahres 2018 in Mecklenburg-Vorpommern, und wurde u.a. von DFB-Präsident Reinhard Grindel (re.) beglückwünscht. (Foto: LFV MV)
KFV Westmecklenburg e.V.
An der Laak 41
19230 Hagenow
Telefon:
Mobiltelefon: 0172 3694601
Fax: 03883728418
E-Mail-Adresse:
Druckversion Druckversion | Sitemap
KFV Westmecklenburg e.V. Wolfgang Gottschling, Torsten Schünemann