Schulung der Vereinsehrenamtsbeauftragten

 

Sehr geehrter Vereinsehrenamtsbeauftragter,


ich möchte Sie zur Schulung der Vereinsehrenamtsbeauftragten (VEAB) in die Vereinsgaststätte „Zur Schwalbe“ einladen.

 

Termin: 09.05. 2019

 

Ort: 19370 Parchim, Voigtsdorfer Weg 53, Stadion am See

 

Zeit: 18:00 Uhr – 20:00 Uhr

 

Thema:

  • Wie gewinne, halte und qualifiziere ich ehrenamtliche Mitarbeiter für meinen Verein
  • Möglichkeiten der Ehrungen KFV-LFV-NOFV-DFB
  • Nutzung des digitalen Antrages zu einer Ehrung/Auszeichnung

 

Vom LFV ist der Sportfreund Eric Kerkow als Vortragender anwesend.

 

Ziel soll sein, das alle unsere Vereine/Abteilungen die Wichtigkeit der ehrenamtlichen Arbeit erkennen und diese dann mit allen Möglichkeiten der Ehrungen und Auszeichnungen würdigen können.
 

Rückmeldung für die Teilnahme bitte bis zum 04.05.2019 an:

wolfgang.gottschling@lfvm-v.evpost.de

kfv-wm-1.vorsitzender@gmx.de oder 0172 / 3694601


Mit sportlichen Grüßen

Wolfgang Gottschling

Hagenow, 15.04.2019

DFB-Ehrenamtspreise 2019

"Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt"

Der Vereinsvorsitzende Silvio Müller (re.) ist sichtlich stolz auf seinen "Fußballhelden" Tim Clausen. Foto: Katrin Müller

„Junger Fußballheld“ 2018/2019 kommt aus Rastow

Tim Clausen erhält Bildungsreise vom DFB

Rastow • Das (junge) Ehrenamt muss belohnt und gefördert werden. Tim Clausen vom FC Rastow 07 hat sich in seinem Verein besonders verdient gemacht und wurde dafür als „Junger Fußballheld“ ausgezeichnet.

Fußball ist seit jeher ein wichtiger Bestandteil in Tim Clausens Leben. Dem runden Leder jagt er bereits mit 6 Jahren hinterher. Dann folgen gesundheitliche Rückschläge. Zwei kurz hintereinander, beim Fußball zugetragene Kreuzbandrisse machen das aktive Spielen unmöglich. Dennoch bleibt Tim ein fester Bestandteil der Mannschaft – trotz Verletzung, die seiner Leidenschaft zum Volkssport Nummer eins keinen Abbruch tut. So wurde seine Trikotnummer 2 nie von einem anderen Spieler weitergetragen. Mehr noch. Als im Jahr 2017 der Trainer seiner Juniorenmannschaft das Amt aus zeitlichen Gründen aufgeben musste und somit das Auflösen der Mannschaft drohte, übernahm Tim das Coachen „seines“ Teams und tut dies noch bis heute. Ein voller Gewinn für beide Seiten.

Zurzeit studiert der 19-Jährige Maschinenbau an der Technischen Hochschule in Brandenburg an der Havel. Wenn er an den Wochenenden zurück in die Heimat kommt, steht er regelmäßig als Co-Trainer der Männermannschaft am Spielfeldrand. „Tim wird als Trainer von den Spielern sehr geschätzt – und er seinen Aufgaben in allen Einzelheiten mehr als gerecht“, heißt es von der Vereinsführung, die sich glücklich schätzt, einen derart jungen und engagierten Sportfreund in ihren Reihen zu wissen.

So viel Herzblut für das Ehrenamt honoriert auch der Kreisfußballverband Westmecklenburg, der in Person von Wolfgang Gottschling aktiv wurde. Der erste Vorsitzende und Ehrenamtsbeauftragte des Fußballkreises überreichte Tim Clausen Ende vergangenen Jahres im wahrsten Sinne „vor versammelter Mannschaft“ die Auszeichnung „Junger Fußballheld“ in Rastow.

Das war für Tim nicht nur eine tolle Momentaufnahme, sondern auch ein vorfreudiger Blick aufs Frühjahr. Dann wird er auf Initiative des Deutschen Fußball-Bundes und von „KOMM MIT“ vom 27. bis zum 31. Mai 2019 an der „Fußballhelden-Bildungsreise“ nach Spanien teilnehmen. Der junge Übungsleiter freut sich bereits darauf, an der Costa de Barcelona-Maresme weitere Anregungen und Erfahrungen für seine zukünftige Laufbahn sammeln zu können.


Nähere Informationen zu „Komm mit“ und den „Fußballhelden“:

https://www.komm-mit.com/de/fussballhelden/gewinner-2018/


Katrin Müller
Rastow, 24.02.2019
Rudi Hillmann (m.) erhielt den Goldenen Ball aus den Händen von DFB-Präsident Reinhard Grindel (l.) und Andreas Gruczek (r., Geschäftsführer medienhaus:Nord). (Foto: LFV MV)

Landesfußballverband würdigt soziales und ehrenamtliches Engagement auf Neujahrsempfang

 

Rostock • Auf einer Abendgala in der Yachthafenresidenz Hohe Düne in Rostock hat der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.) erneut Vereine, Ehrenamtler und aktive Einzelakteure für ihr Wirken und ihre Leistungen ausgezeichnet. Vor rund 150 Gästen aus Sport, Politik und Wirtschaft wurden unter anderem der mit insgesamt 6.000 Euro dotierte Integrations- und Vielfaltspreis sowie der mit 4.000 Euro dotierte Polytan-Ehrenamtspreis in vier Kategorien vergeben.

Clemens Paulsen, Sportchef des NDR in Mecklenburg-Vorpommern, führte durch die knapp 90-minütige Veranstaltung im Ballsaal des Kongresszentrums unweit des Treffpunktes von Warnow und Ostsee. Die Preisträger nahmen ihre Würdigungen unter anderem aus den Händen von Bildungsministerin Birgit HesseSozialministerin Stefanie Drese, DFB-Präsident Reinhard Grindel und dem ehemaligen Nationalspieler Cacau entgegen.

Letzterer freute sich außerordentlich in seiner heutigen Rolle als einer der Integrationsbotschafter des Deutschen Fußball-Bundes in Mecklenburg-Vorpommern sein zu dürfen. Dafür hatte er aufgrund des streikenden Sicherheitspersonals an den deutschen Flughäfen auch eine nicht ganz so stressfreie Anreise in Kauf genommen. „Ich bin um sechs Uhr aufgestanden“, verriet der 37-jährige Ex-Profi. Im Laufe des Abends erzählte er über die Aufgaben, die für ihn in seiner neuen Rolle beim DFB anfallen und hoben der Bedeutung hervor. Während der Gala loste Cacau nicht nur die Halbfinals im Lübzer Pils Cup aus, sondern zeichnete zudem die sozialen und integrativen Projekte vom Schweriner SC Breitensport, 1. FC Adler 04 Greifswald und SV Motor Süd Neubrandenburg aus. Für den Verein aus der Viertorestadt war es dabei nicht die erste Auszeichnung dieser Art: bereits vor drei Jahren hatte Motor Süd den seit 2014 von der AOK Nordost unterstützen Integrations- und Vielfaltspreis erhalten und geht so mit gutem Beispiel für nachhaltige Arbeit im Bereich von Integration und Vielfalt voran.  

Bestenehrung: Zwei Greifswalder verteidigen den Titel

Im Fokus des Abends standen auch sportliche Höchstleistungen des Vorjahres. Der LFV M.-V. kürte mit der AOK Nordost in der Yachthafenresidenz Hohe Düne den besten Schiedsrichter, den besten Trainer, die beste Spielerin und den besten Trainer des Jahres 2018. Roland Kroos (Trainer) und Frank Rohde (Spieler) gelang es, ihre Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen.  Das Votum bei der Online-Umfrage war mit insgesamt mehr als 12.500 abgegeben Stimmen in diesen beiden Kategorien ebenso repräsentativ wie auch eindeutig. Der große Vorsprung gegenüber der Konkurrenz war wohl auch eine Huldigung für ein gutes sportliches Jahr des Greifswalder FC, der im Sommer die Landesmeisterschaft holte und in der NOFV-Oberliga als Aufsteiger derzeit Rang drei belegt. Deutlich enger ging es bei der Entscheidung zur Spielerin des Jahres zu. Hier hatte sich Lisa Dräger, Torhüterin beim Verbandsligisten HSG Warnemünde, mit einem Schlussspurt in der Abstimmung noch auf Rang eins gesetzt. Der beste Unparteiische wurde vom zuständigen Schiedsrichterausschuss des LFV M.-V. ernannt. Die Auszeichnung erhielt Florian Markhoff vom FC Mecklenburg Schwerin.

Mit Yvonne und Torsten Beetke erhielt auch ein Ehepaar auf dem Neujahrsempfang des größten Sportfachverbandes in Mecklenburg-Vorpommern eine gemeinsame Auszeichnung. Der Robinson-Sonderpreis, verbunden mit einem Urlaubsgutschein, ist eine Würdigung für ihr langjähriges ehrenamtliches Wirken beim 1. FC Neubrandenburg 04. Dort sind sie nicht nur zuverlässig im Bereich des Ordnungsdienstes im Einsatz, sondern zeichnen sich auch als Trainer im Altersbereich der Bambinis für die Nachwuchsfindung- und entwicklung in der Viertorestadt verantwortlich.

Empfehlung für ehrenamtliches Engagement

Der erst 21 Jahre alte Maximilian Raschke hatte den Themenbereich „Ehrenamt“ zuvor mit seiner Auszeichnung in der Kategorie „Junges Ehrenamt“ eröffnet. Er berichtete den interessiert lauschenden Gästen von seinen Erfahrungen als Übungsleiter beim Schweriner SC, die ihn schon in frühen Jahren zum Erwerb der C-Lizenz führte. Sein Aufgabe erfüllt ihn bis heute mit viel Freude. „Ich kann es wirklich jedem nur empfehlen, so etwas zu machen“, appellierte er. Diese Worte wurden ebenso mit viel Applaus bedacht, wie die Danksagungen der ebenfalls mit dem Polytan-Ehrenamtspreis honorierten André Prielipp (Hagenower SV, „Rund um den Fußball“), Karola Neubauer (SV Traktor Zachun, „Frauen-Ehrenamtspreis“) und Bernd Perlitz (SV Kröslin 1950, „Über 25 Jahre im Verein“).

Den Abschluss der Ehrungsgala bildete abermals der Goldene Ball im Bereich Ehrenamt des medienhaus:nord. Die Auszeichnung für ganz besondere Verdienste im Fußballsport, die zum dritten Mal vergeben wurde, ging an Rudi Hillmann. Der Jugendleiter des SV Plate ist seit mehr als zweieinhalb Jahrzehnten beim SVP aktiv und bekleidete dabei im Verlauf der Zeit mehrere Ämter und Positionen. Darüber, und über viele weitere Geschichten und Eindrücke aus seinem Leben rund um den Fußball erzählte Hillmann im eigens produzierten Video, dem ein langer Beifall für den 80-Jährigen vor und nach seinem Auftritt auf der Bühne folgte.


Gewinner Integrations- und Vielfaltspreis 2018

  • Schweriner SC Breitensport
  • 1. FC Adler 04 Greifswald
  • SV Motor Süd Neubrandenburg

Gewinner Goldener Ball des medienhaus:nord 2018

  • Rudi Hillmann (SV Plate)

Gewinner Polytan-Ehrenamtspreis 2018

  • Kategorie „Junges Ehrenamt“:
    Maximilian Raschke (Schweriner SC Breitensport)
  • Kategorie „Frauen-Ehrenamtspreis“:
    Karola Neubauer (SV Traktor Zachun)
  • Kategorie „Rund um den Fußball“:
    André Prielipp (Hagenower SV)
  • Kategorie „Über 25 Jahre im Verein“:
    Bernd Perlitz (SV Kröslin 1950)

Gewinner Robinson-Sonderpreis 2018

  • Yvonne & Torsten Beetke (1. FC Neubrandenburg 04)

Schiedsrichter des Jahres

1. Florian Markhoff (FC Mecklenburg Schwerin)
2. Robert Kuligowski (SV Warnemünde Fußball)
3. Sirko Müke (SV Union Wesenberg)

Trainer des Jahres

1. Roland Kroos (Greifswalder FC) 31,67%
2. Ronny Stamer (MSV Pampow) 16,20%
3. Ronny Susa (Doberaner FC) 11,91%
- - - 
9. Rüdiger Vokuhl (SV Plate) 2,63%

Spielerin des Jahres

1. Lisa Dräger (HSG Warnemünde) 22,44%
2. Wencke Strelow (Rostocker FC) 19,39 %
3. Line Eisenhardt (FSV 02 Schwerin) 18,90%
- - -
6. Laura Wolter (Hagenower SV) 8,14%

Spieler des Jahres

1. Frank Rohde (Greifswalder FC) 24,56%
2. Johannes Ernst (MSV Pampow) 13,08%
3. André Grenz (Doberaner FC) 10,43%

LFV MV

Rostock, 16.01.2019

Der Westmecklenburger Florian Markhoff (3.v.li.) ist Schiedsrichter des Jahres 2018 in Mecklenburg-Vorpommern, und wurde u.a. von DFB-Präsident Reinhard Grindel (re.) beglückwünscht. (Foto: LFV MV)

„Das EHRENAMT sagt DANKE“

 

Verdiente Sportfreunde in Boizenburg ausgezeichnet

 

Boizenburg • Es ist längst zu einer guten Tradition geworden, dass der Kreisfußballverband Westmecklenburg (KFV WM)  seine Ehrenamtler ehrt. So lud der Kreisehrenamtsbeauftragte und KFV-Vorsitzende Wolfgang Gottschling kürzlich zum Tag des Ehrenamtes nach Boizenburg ein. Veranstaltungsort war der größte Arbeitgeber der Region, die Sweet Tec GmbH – nicht zuletzt auch wegen ihres starken sozialen, gesellschaftlichen und sportlichen Engagements.

 

So erhielten die ca. 50 SportlerInnen aus etlichen Vereinen des Kreises sogar bei einer Betriebsbesichtigung einen interessanten Einblick in die „süße Welt“. Und die bringen an die 500 Mitarbeiter mit ihren Bonbons, Lollis und Fruchtgummis in über 40 Länder. An einer Verkostung kamen die sportlichen Gäste natürlich nicht vorbei.

Das Ehrenamt und seine Würdigung sollten an diesem nach Nachmittag jedoch im Mittelpunkt stehen. Zur Begrüßung unterstrichen Wolfgang Gottschling und der Vizepräsident des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV MV), Detlef Müller, noch einmal in aller Deutlichkeit, wie wichtig das Ehrenamt für das Funktionieren der Gesellschaft ist. Millionen Ehrenamtler tragen einen elementaren Teil dazu bei.

 

Das Ehrenamt ist fest verankert in der Satzung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Der Verband ist dabei eine gewaltige gesellschaftliche Kraft mit seinen 6,8 Mio. Mitgliedern in 25.000 Vereinen mit 165.000 Mannschaften. Rund 1,7 Mio. Leute „strampeln“ sich für den DFB ehrenamtlich ab, damit das Vereinsleben funktioniert und über 80.000 Spiele Woche für Woche über die Bühne gehen können. Unvorstellbar ohne Ehrenamt! Dem Fußball ginge im wahrsten Sinne des Wortes die Luft aus, gäbe es den Trainer, Betreuer, Schiedsrichter, Platz- und Zeugwart, Kassierer, Ordner, Fahrer, die Waschfrau, Reinigungs- und Servicekraft etc. nicht. Unendlich die Vielzahl und Vielfältigkeit der Aufgaben ... Das Wörtchen „Danke“ ist dabei viel zu bescheiden. Da stehen besonders die Vereine in der Verantwortung.

 

Der KFV nutzt seine Möglichkeiten entsprechend seiner Ehrungsordnung, so auch an besagtem Ehrenamtstag. Für diesen zeichnet auch Dieter Karczewski (2. Vorsitzender des KFV WM) mit verantwortlich. Er wurde Anfang Oktober auf dem Verbandstag des LFV MV mit der Ehrennadel des LFV in Gold geehrt. Herzlichen Glückwunsch!

 

Den Ehrenamtspreis 2018 erhielten in Boizenburg:

 

Anja Schumacher (SV Plate), Kati Hildwein (SV BW 90 Melkof), Gisela Klinke, Matthias Klinke (beide VfB Goldenstädt), Holger Henning (SV Fortschritt Neustadt-Glewe), Torsten Scholl (SG Aufbau Boizenburg), Rolf Brümmer (FC Aufbau Sternberg). Letztgenannter wurde Kreissieger, erhält vom DFB eine besondere Ehrung. Hans Zacher, Kreissieger 2017, berichtete sehr bewegt über die zentrale Ehrungsveranstaltung des LFV MV mit den Landesverbänden Hamburg, Berlin und Westfalen und den „Club der 100“, in den er für ein Jahr gewählt wurde.

Eine solche erhielt im letzten Jahr in der Kategorie „Junge Fußballhelden“ André Ohlrich (Lübzer SV) mit einer Barcelona-Reise 2018, über die er begeistert berichtete. Auch ein Fingerzeig in die Richtung, mehr junge Leute für das Ehrenamt zu gewinnen. 

 

Der KFV sagt noch einmal DANKE – DANKE natürlich auch dem Gastgeber Sweet Tec.

 
Manfred Siemer
Boizenburg, 18.10.2018

Alle Infos zum Ehrenamt auf einen Blick:

Aufruf zu den Ehrenamtspreisen DFB & LFV MV 2018
Aufruf KFV WM 2018.pdf
PDF-Dokument [470.8 KB]
Information zum DFB Ehrenamtspreis 2018
original_PDF_1___Informationen_DFB-Ehren[...]
PDF-Dokument [55.8 KB]
Melde-Formular für Ehrenamtspreise des DFB 2018
original_PDF_3___Melde-Formular_DFB-Ehre[...]
PDF-Dokument [491.8 KB]
Richtlinien Fußballhelden 2018
original_Richtlinien_Fußballhelden_2018.[...]
PDF-Dokument [177.6 KB]
Melde-Formular Fußballhelden -Aktion "Junges Ehrenamt" 2018
original_PDF_5___Melde-Formular_Fußballh[...]
PDF-Dokument [594.0 KB]
Leitfaden Online-Ehrungsantragsstellung im DFBnet
Herausgegeben durch den Landesfußballverband M-V (als PDF)
LEITFADEN Online-Ehrungen.pdf
PDF-Dokument [961.9 KB]
Rudi Hillmann hat in Plate bereits mehrere Funktionen bekleidet und sich vermehrt in der Jugendarbeit engagiert. (Foto: SV Plate / KFV WM)

Plater Jugendkoordinator geehrt


Plate • Rudi Hillmann engagiert sich seit Jahrzehnten unermüdlich für den Fußballnachwuchs beim Sportverein Plate. Kürzlich wurde der „Jugendwart Fußball“ 80 Jahre alt und auf seiner Geburtstagsfeier mit der Ehrennadel des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) ausgezeichnet.


Für Andreas Lüdtke, seines Zeichens Abteilungsleiter Fußball beim SV Plate, zählt Rudi Hillmann zweifelsohne zu „den wichtigsten Leute in unserem hiesigen Sportverein“. Seit Jahren engagiert dieser sich im Nachwuchsbereich und „tingelt“ durch die Kindergärten der umliegenden Gemeinden, um neue Fußballer für den kleinen Verein am Rande der Landeshauptstadt zu gewinnen. „Mitte der 90er-Jahre kam Rudi aus Schwerin zu uns nach Plate“, erinnert sich Andreas Lüdtke. „Als Trainer der A-Jugend stellte er eine spielstarke Truppe zusammen und gewann sowohl die Bezirksmeisterschaft als auch den Pokal.“ Mit dem Aufstieg in die damals höchste Spielklasse des Landes wuchs auch der Bekanntheitsgrad weit über die Gemeindegrenzen hinaus.  

Der Fußballkenner wurde weiter eingebunden, übernahm den Posten des Abteilungsleiters und kümmerte sich nunmehr um alle Mannschaften der Sparte Fußball. Auch die Trainergewinnung gehörte seitdem mit zu seinen Aufgaben.

Gründe genug, um einem ausgewiesenen Fußballfachmann die Ehre zu erweisen, welche Detlef Müller zuteil wurde. Der 1. Vizepräsident des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern überreichte Rudi Hillmann auf der Feier zu seinem 80. Geburtstag in Sukow vor wenigen Tagen die Verdienstnadel des NOFV für seine langjährigen Verdienste rund um den Fußballsport.

Plate, 03.04.2018

Die Sieger in den Eherenamtswettbewerben 2016 des LFVM-V
csm_sieger_jahresempfang_2017_ed4045e753[...]
JPG-Datei [59.1 KB]
Tag des Ehrenamtes 2016 in Hagenow
23-85239381.pdf
PDF-Dokument [1.8 MB]

Bring Dich ins Spiel

Dein Fußballverein bietet Dir viele Möglichkeiten, Dich ehrenamtlich zu engagieren. Von einer Tätigkeit im Vorstand über den Trainerjob bis hin zu Sponsorensuche gibt es die unterschiedlichsten Aufgaben und Herausforderungen - auch für Dich

 

 

KFV Westmecklenburg e.V.
An der Laak 41
19230 Hagenow
Telefon:
Mobiltelefon: 0172 3694601
Fax: 03883728418
E-Mail-Adresse:
Druckversion Druckversion | Sitemap
KFV Westmecklenburg e.V. Wolfgang Gottschling, Torsten Schünemann