Abschlussberichte E-Junioren KFV WM

Saison 2016/17

 

Kreisoberliga

 

Das Führungsquartett der Herbstserie behauptete sich auch zum Saisonende. Allerdings hatte das Crivitzer Einheit-Team zum Finale das bessere Finish, holte sich die Meisterkrone vor den Aufbau-Kickern aus Boizenburg. Die Überraschung: Die Parchimer SC-"Reserve" sicherte sich Bronze und verwies die "Erste" auf Rang 4. SG 03 Ludwigslust/Grabow verspielte im wahrsten Sinne des Wortes mit der letzten Partie gegen den Tabellenletzten noch den Bronze-Platz. Lediglich das Team von Cambs-Leezen, trotz Achtungserfolg gegen SG 03, konnte nicht das Leistungsniveau der anderen 10 Mannschaften erreichen. Die zwei-

stelligen Ergebnisse blieben ob der relativen Ausgeglichenheit der Liga rar (6).

66 Mal siegte der Gastgeber, 35 Mal ging der "Dreier" an die Gäste, 4 Mal gab's eine Punkteteilung. 807 Tore fielen in den 100 Partien (im Schnitt 8,1). Dafür trugen sich 116 Akteure in die Torschützenlisten ein. Die Torkanone sicherte sich Florian Zahn (Hagenower SV/37) vor Justin Max Möller (SG 03/34) und Paul Timm (Kaliß/Dömitz/30).

 

Kreisliga/Ost

 

Die Führenden der Hinrunde ließen auch im Kampf um den Staffelsieg nichts "anbrennen". Das TSV-Team aus Goldberg machte es mit einem grandiosen Torverhältnis (192 Plustore) und 49 eingefahrenen Punkten perfekt. Lübz und Rastow trennte letztendlich im Rennen um Platz 2 nur 1 Punkt. Der Staffelrest fiel leistungsmäßig schon merklich ab. Den jungen Mestlinern gelang es trotz Bemühens nicht, auch nur  ein Pünktchen nach Hause zu holen. Trotz der 394 Gegentore steckten sie nicht auf. Respekt! Die Heimbilanz dieser Staffel: 42 Siege; die Gäste feierten 41 Erfolge. Ordentlich Mühe hatten die Schiedsrichter mit dem Eintrag der Tore in den elektronischen Spielberichtsbogen. Immerhin hatten 41 Begegnungen ein zweistelliges Resultat. 1078 Treffer fielen in den 90 Partien (im Schnitt 12). 89 Schützen zeichneten dafür verantwortlich. Am erfolgreichsten netzte der Lübzer Taylor Ostertag ein (87). Mit Abstand folgen in der Torjägerliste die Rastower Konrad Reimer (52) und Niels Jannik Hansen (51).

 

Kreisliga/West

 

Der statistische Saisonendbericht gleicht dem Halbzeitresümee. Der TSV Empor Zarrentin gab die Führung bis zum Schluss nicht mehr ab, wurde so souverän Staffelsieger. Die Lübtheener Concorden behaupteten klar den "silbernen" Rang vor den Rastow II, die immerhin 140 Plustore rausschossen. Die Wittenburger auf Platz 4 hatten lediglich das "schlechtere" Torverhältnis. Das Tabellenende "zierte" die Zarrentiner "Reserve", immerhin nicht ganz leer ausgehend. 66 Gastgeber-Erfolgen stehen 56 Gäste-Siegen gegenüber. 41 Partien endeten zweistellig. Ein Spiel ging betreffs der Wertung an das Sportgericht (Nichtantreten). 1224 Treffer erzielten 113 Aktive (im Schnitt 10. Die Torkanone holte sich der Rastower Phillip Dudda (101 Treffer). Der  Zarrentiner Johannes Malatzki netzte 80 Mal ein, Ben Morland (Rastow II) brachte es auf 67 Treffer.

 

Der Staffelleiter dankt allen Vereinen für die gute Zusammenarbeit und wünscht nach

einer erholsamen Sommerpause viel Erfolg in der neuen Saison.

 

Manfred Siemer

Rahmenspielplan 2017/2018

Rahmenspielplan für die Saison 2017/2018
als PDF
Rahmenspielplan-Nachwuchs-2017-18.pdf
PDF-Dokument [130.9 KB]
Rahmenspielplan für die Saison 2017/2018
als ODT-Datei
Rahmenspielplan-Nachwuchs-2017-18.odt
Open Office Writer [39.1 KB]
Nordex-Fußballferien 2017 – Flyer
Die Nordex-Fußballferien des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V. (LFV M.-V.) bietet allen fußballbegeisterten Mädchen und Jungen im Alter von 7 bis 12 Jahren tolle Fußballcamps in den Winter-, Sommer- und Herbstferien an.
Nordex-Fußballferien2017_Flyer.pdf
PDF-Dokument [1.9 MB]

Die Hallen- & Herbstkreismeister 2014/2015:

KFV Westmecklenburg e.V.
An der Laak 41
19230 Hagenow
Telefon:
Mobiltelefon: 0172 3694601
Fax: 03883728418
E-Mail-Adresse:
Druckversion Druckversion | Sitemap
KFV Westmecklenburg e.V. Wolfgang Gottschling, Torsten Schünemann